Die Kunst ein Vogelhaus selber zu bauen

Immer schwerer wird es für unsere Vögel in der Natur an Futter zu kommen. Auch ist es nicht mehr so einfach eine Futterstelle bei den groß besiedelten Städten zu finden. Deswegen gibt es immer mehr Menschen die sich ein Vogelhaus in ihrem Garten aufstellen.

Das Problem ist hier meistens die Anschaffung, ob es dann auch ein gutes Haus ist, was allen Witterung stand hält. Auch hier gibt es einige gute Lösungen. Bei Amazon finden sich einige Häuser, die aber meistens nicht so schön sind. Wenn sie gut aussehen kosten diese meistens auch sehr viel Geld.

Ein Vogelhaus selber bauen?

Ja das ist heutzutage keine große Kunst mehr. Man findet dank Internet viel Anleitungen dazu. Zweitens ist es eine schöne Beschäftigung die man mit seinen Kindern in der Freizeit machen kann. Hierzu benötigt es nicht mal viele Materialen. Werkzeug genügt was man sowieso im Haushalt schon hat. Im Baumarkt findet man den Rest. Die Kosten sind überschaubar und man baut ein schönes Häuschen selbst, was günstiger teilweise ist als wie ein gekauftes. Ein weitere positiver Effekt, sie und ihre Kinder sind stolz was selbst gebaut zu haben und was gutes für die Vögel getan zu haben.

Hier finden Sie eine gute Anleitung für ein Vogelhaus: http://vogelhaus-selber-bauen.net

Viel Freude dabei

Kunst Art Galerie

In der Kunst Art Galerie

können Sie tolle Wand Kunst Bilder erwerben. Der Kauf erfolgt direkt über Amazon. Wählen Sie einfach Ihr bevorzugtes Bild hier aus. Sollten Sie einen Wunsch über ein bestimmtes Kunstbild haben schreiben Sie uns doch einfach eine Mail an: info@kunst-art-galerie.de  Wir finden es für Sie!

Mit dem Fahrrad in den Urlaub eine Kunst?

Ja das kann manchmal schon richtig zu einer Kunst werden. Man freut sich schon sehr lange auf den Urlaub in den Süden. Man packt seine Sachen alles ins Auto rein, Kinder mit an Bord und ab geht es ans Camping.

Doch oft hier ist der Wunsch nach einem unabhängigen Fortbewegegungsmittel da, und wie sehr wünscht man sich sein Fahrrad oder das Rad der Kinder jetzt hier. Fahrräder ausleihen kann man mittlerweile ja schon fast überall, aber die Preise für eine ganze Woche werden dabei immer teurer und für eine 4 köpfige Familie schon fast unleistbar.

Auch eine schöne Fahrradtour um den See oder in der Natur wär auch ab und zu toll. Und genau hier kommt die Kunst ins Spiel. Wie nehme ich meine Fahrräder mit in den Urlaub um diesen Komfort zu genießen?

Ganz einfach, heutzutage gibt es sehr viele verschiedene Fahrradträgerarten, fürs Dach, Heck oder auf die Anhängerkupplung. Für uns war es am feinsten auf die Kupplung rauf, da ich hier nicht Gefahr laufe zum Beispiel wenn ich die Räder am Dach habe und in eine Tiefgarage fahren will, es kabums macht 😉

Hier spiel natürlich die Sicherheit eine ganz wichtige Rolle. Wieviel Fahrräder kann ich mit dem Träger transportieren, kann ich auch meine E-Bikes transportieren, komme ich noch leicht in den Kofferraum hinein. Dies und viele weitere Fragen kamen hier auf uns zu. Wir recherchierten viel im Internet und kamen hier auf diese Seite<<<klick  Dort werden einige Träger beschrieben und getestet und deshalb haben wir uns für den Atera Strada M3 entschieden.

Unseren ersten Urlaub stand also nichts mehr im Wege. Mit 2 einfachen Handgriffen war der Träger auf der Kupplung montiert, 3 Fahrräder drauf, festgezurrt, und losgings. Dieser Urlaub war einer unserer schönsten bis jetzt und wir können es uns auch nicht mehr ohne Fahrräder vorstellen. Somit ist auch das keine Kunst mehr in den Urlaub zu kommen.

Eine Kunst die richtige Rechtsschutzversicherung zu finden

Heute beschäftigen wir uns auch einem wichtigen Thema, was oft gar nicht so einfach ist.

Viele die in der Kunstwelt unterwegs sind kennen die Probleme. Ein Auftraggeber bezahlt nicht, oder hält sich nicht an die vereinbarten Vertragsbedingungen oder es wird einem ein Plagiatsvorwurf auf einen seiner Bilder gemacht und viele mehrere solcher Geschichten gibt es in einer Welt ,wo es bei vielen Menschen nicht mehr um die Kunst geht sondern viel mehr nur mehr ums Geld.

Leider ist das so und das einzige was wir machen können als Hilfe, ist eine ordentliche Rechtsschutzversicherung abzuschließen. Doch hier wird es oft auch schon eine Kunst die richtige zu finden. Hier gibt es sehr viele Unterschiede, wie Versicherungssumme, was gedeckt ist und was nicht. Hier ein paar wichtige Punkte auf die man achten sollten:

  • Am besten einen Versicherer wählen was sich nur mit dem Thema auseinandersetzt
  • freie Rechtsanwaltswahl sollte sein
  • ein möglichst passende Versicherungssumme

Achtung: Bei fast allen Versicherungen haben Sie eine Wartezeit von 3 Monaten, dass heißt ab dem Zeitpunkt des Abschlusses müssen mind. 3 Monate vergehen, damit Sie irgendwelche rechtlichen Schritte einleiten können bzw. inanspruch nehmen können.

Hier haben wir eine schöne Seite gefunden, wo viele Infos über das Thema ist und dort können Sie auch direkt einen Vergleich machen und sogar sofort online abschließen: >>>Hier klicken zur Seite

Wir hoffen natürlich dass man die Rechtsschutz umsonst abschließt, besser man hat nie ein Problem 😉

Viel Erfolg